Elektro-Roller Reichweitentest

e-roller NIU elektroroller reichweiten test tour zero waste e-mobilität

“Wie weit kommt man damit?” – Jeder E-Fahrzeug-Besitzer kennt diese Frage. “Öh, ich denke, so ungefähr 50 Kilometer, aber getestet habe ich es noch nicht.” Überzeugender wäre jedoch: “Ich bin damit bereits 56km ohne Zwischenladen gefahren.”

Die mögliche Distanz mit einer vollen Akkuladung sollte jeder einmal mit seinem Fahrzeug austesten, denn die angegebene Reichweite der Hersteller ist oft mehr als schwer erreichbar! Ich habe für euch und für mich die Reichweite meines E-Rollers unter verschiedenen Bedingungen getestet.

Roller-Fakten

Ich fahre einen Elektroroller, Marke “NIU”, Model “N1S Civic” in weiß.e-roller NIU elektroroller reichweiten test tour zero waste e-mobilität

  • 48 km/h schnell
  • 29 Ah-Akkukapazität
  • Platz für einen Mitfahrer
  • wird mit einer Reichweite von 80km angegeben, die jedoch im Standard-Modus sehr utopisch ist
  • flotte Beschleunigung
  • Alarmanlage einstellbar (lautes Warnsignal bei Bewegung)

Mein Roller ist mit 3 Fahrmodi ausgestattet, die man jeweils nach Wunsch manuell einstellen kann:

Stufe 1 – max. 18 km/h

Stufe 2 – max. 33km /h

Stufe 3 – max. 48 km/h

Hierdurch kann man selbst entscheiden, ob man etwas sparsamer fährt z.B., wenn der Akkustand knapp wird, oder, ob man im Standard-Roller-Tempo fahren will. In der Regel nutzt man die Stufe 3 für flottes Vorankommen.

Die Angabe mit 48km/h stimmt bei einer Akkuladung von 100%-50%. Danach verringert sich das maximal mögliche Tempo in Stufe 3 auf ca. 43 km/h.

In 30er-Zonen hat sich für mich die Stufe 2 bewährt. Somit hat man durchgängig genau das richtige Tempo und spart Akkukapazität.

Stufe 1 ist als Notfall-Modus gedacht. Wirklich Spaß macht es nicht mit 18km/h durch die Gegend zu schleichen. Da ist selbst ein 25er-Roller schneller. Und auf der Landstraße kommt man sich vor wie ein stehendes Hindernis – gefährlich! Nichts desto Trotz könnte der Modus in einer Situation, wo die Akkuladung knapp bemessen und kein Ladepunkt in der Nähe ist, die letzte Hilfe sein, um noch ein paar Meter weiter zu kommen. Dann aber lieber auf einem Feldweg; besser nicht auf der Landstraße! 😉

 

Der Reichweitentest

Ich bin die Strecken jeweils von Akkuladung 100% bis 15% gefahren, da die verbleibende Leistung (ab 14 %) gezwungenermaßen immer nur im Sparmodus auf Stufe 1 (max. 18 km/h) gefahren werden kann.

Zu den verbleibenden 14% seht ihr in der unteren Tabelle die Reichweite von einer Testfahrt.

Zuerst sind zu den Routen die einzelnen Ortschaften, die durchfahren wurden nacheinander aufgelistet. Darunter findet ihr eine Tabelle mit Infos zu den Fahrten (Bilanz).

 

Streckenverlauf

A: Unterwittbach – Kreuzwertheim – Hasloch – Wertheim – Wertheim-E-Roller Reichweitentest Pause in Dorfprozelten am MainBestenheid – Hasloch – Röttbach – Unterwittbach – Rettersheim – Lengfurt – Trennfeld-Bahnhof – Trennfeld – Rettersheim – Unterwittbach – Wiebelbach – Unterwittbach

B: Unterwittbach – Röttbach – Kreuzwertheim – Wertheim – Wertheim-Bestenheid – Wertheim-Grünenwört – Wertheim-Mondfeld – Freudenberg – Kirschfurt – Reistenhausen – Fechenbach – Dorfprozelten – Stadtprozelten – Faulbach – Hasloch – Kreuzwertheim – Unterwittbach

 

Fahr-Bilanz

Route A – 27.05.18 B – 16.09.18
C
Modus, größtenteils
3 (43-48km/h)
3 (43-48km/h) 2 (33km/h)
erreichte km 56 55,8 noch keine Testergebnisse-
Meter ü. NHN – Min. 135 129
Meter ü. NHN – Max. 327 297
Meter ü. NHN – Dschnitt 198 177
Eigengewicht inkl. Gepäck 75%: 65kg / 25%: 115kg 60 kg
Bemerkung ca. 25% der Strecke mit 2 Pers. gefahren, viele Steigungen und Gefälle, teilweise kurvenreich und geschotterte Wege, ein paar 30er Zonen in Stufe 2 gefahren Komplette Fahrt alleine ohne Zusatzgepäck gefahren, gutes Wetter, kein Regen, lediglich in Unterwittbach und kurzes Stück in Freudenberg in Stufe 2 gefahren

 

Die letzten 14 %

Modus
Notfallmodus 14-0%
erreichte km -noch keine Testergebnisse-
Meter ü. NHN – Min.
Meter ü. NHN – Max.
Meter ü. NHN – Dschnitt
Eigengewicht inkl. Gepäck
Bemerkung

 

e-roller NIU elektroroller reichweiten test tour zero waste e-mobilität

Erläuterungen

ü. NHN – über Normalhöhennull (Meeresspiegel)

Meter ü. NHN – Min. / Max – die Höhe derjeweils niedrigsten und höchsten Postion, bemessen am Höhenabstand zum Meeresspiegel

Julia von O-Müll

Ich, Jahrgang 1997, gelernte §§-Tante im Büro und stolzes Landei möchte die Welt endlich ein kleines bisschen besser machen... mit dem Ziel, Fußspuren nicht zu verwischen, sondern weniger zu hinterlassen.

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. So ein E-Roller ist echt was feines! 🙂
    Mich hat immer gestört, dass die Dinger mit Verbrennungsmotor so mega laut sind.. Das hat man mit einem E-Roller nicht mehr. Da muss man eher aufpassen, dass Fußgänger einen nicht überhören und plötzlich einfach ohne zu gucken die Straße überqueren. 😉

    Toll ist auch, dass einige Städte mittlerweile E-Roller und E-Autos als Ergänzung zum Nahverkehr anbieten! 🙂

    Ich hatte auch mal kurz einen eigenen E-Roller, allerdings war der wohl noch nicht ganz ausgereift und hatte viele Mängel, so dass ich ihn zurückgeben konnte. Jetzt bin ich erstmal auf ein E-Bike umgestiegen, was auch super ist, weil ich nun wesentlich mehr mit dem Fahrrad unterwegs bin als früher.

    Hier gibt’s übrigens einen guten E-Roller-Test vom ADAC aus 2019:
    https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/tests/elektromobilitaet/e-roller/
    (“meiner” hat am schlechtesten abgeschnitten… 😀 )

    • Hey,
      ja, stimmt. Die sind echt angenehm leise. Ich hatte auch mal einen anderen als ich noch U18 war (gemietet). Einen EVT. War etwas schwer der Bursche, aber hatte echt Power! Uund man kann sogar auf einem Ohr Musik hören, und hört wahrscheinlich imemr noch mehr Umgebungsgeräusche als die Motorroller-Kollegen.
      Ich finde E-Roller ohnehin klasse für den Stadtverkehr! Ich als Landei hatte (bzw. habe jetzt immernoch oft) Bedenken, in der Stadt einen kostenlosen Parkplatz zu finden. Und dann muss ja immer noch die Wegstrecke mit einkalkuliert werden. ^^ Seit wir nahe Würzburg wohnen (20km) ist das echt praktisch mit dem Roller. Da krieg ich in der Regel überall einen “Parkplatz”. 😉 So machts auch Spaß in die Stadt zu fahren.
      Aha. Ja, mhm. Ich Kann zu der Marke leider nicht viel sagen. Aber auch nicht viel Positives. ^^ Die Schwalbe als E-Roller? 😀 Auch cool.
      Um mal weiterzuverlinken zu meinem Papa, der auch einige E-Fahrzeuge hat/hatte: http://www.spessartmail.de/epower/index.html Der guckt sich die auch gern mal genauer an und gibt sein Wissen weiter. 🙂
      LG Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.